Landesversammlung der Freien Wähler Bayern

Landesversammlung der Freien Wähler Bayern

Pressemitteilung der FREIEN WÄHLER Bayern vom 23.10.2017

Landesversammlung der FREIEN WÄHLER Bayern in Dingolfing

Aiwanger: 2018 wird die absolute Mehrheit der CSU fallen

Mit einer kämpferischen Aufbruchstimmung und dem klaren Ziel, im kommenden Jahr die absolute Mehrheit der CSU zu beenden, sind die FREIEN WÄHLER auf ihrer Landesversammlung in Dingolfing in den Landtagswahlkampf 2018 gestartet.

Ein Schwerpunkt im Wahlkampf 2018 wird auf der Sozial- und Familienpolitik liegen. FREIE WÄHLER Landesvorsitzender Hubert Aiwanger forderte u.a. finanzielle Entlastungen für Familien und eine weitgehende Kostenfreiheit in der Kinderbetreuung. Die Bezahlung von Lehrern an Grund- und Mittelschulen müsse deutlich verbessert, zudem der Meisterbonus für Handwerker von 1.000 auf 3.000 Euro erhöht werden, so Aiwanger.

Die beiden in Dingolfing zur Abstimmung gestellten Resolutionen zu gleichwertigen Lebensverhältnissen in ganz Bayern sowie zum Klimaschutz wurden von den 230 Teilnehmern der Landesversammlung einstimmig bzw. mit einer Enthaltung angenommen. Der Klimaschutz soll in der Bayerischen Verfassung verankert werden. Damit wollen die FREIEN WÄHLER die rechtlichen Rahmenbedingungen schaffen, um Klimaschutzprojekten leichter zum Durchbruch verhelfen zu können. Durch eine Vielzahl konkreter Maßnahmen von der flächendeckenden medizinischen Versorgung über schnelles Internet in ganz Bayern bis hin zu einer deutlicher Anhebung der Mittel für den Städtebau und einer Stärkung des sozialen Wohnungsbaus muss es den Menschen in allen Regionen Bayerns ermöglicht werden, in ihrer Heimat zu bleiben.

In Dingolfing kündigten die Freien Wähler die Gründung einer eigenen Frauenorganisation an. Zudem bestellte der FW-Landesvorstand die Eichstätter Landtagsabgeordnete Eva Gottstein am Vorabend der Landesversammlung zur frauenpolitischen Sprecherin.

Bei Nachwahlen wurden Dr. Ilse Ertl aus Oberbayern zur stellvertretenden Vorsitzenden der FREIE WÄHLER Landesvereinigung und Manfred Dülk (Unterfranken) zum stellvertretenden Vorsitzenden des FW-Landesverbandes gewählt.

Anhang: Die beiden verabschiedeten Resolutionen zur Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in ganz Bayern und zum Klimaschutz sowie Bildmaterial von der Veranstaltung.

Resolution Klimaschutz

Resolution Gleichwertige Lebensbedingungen 171021

Kommentieren

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
X